NEWS — NEWS — NEWS:

**** leider können wir durch die aktuelle Lage keine neuen Treffen veranstalten*****

Schauen Sie immer mal wieder vorbei, sobald wir einen neuen Event haben, werden wir ihn hier ankündigen.

NETZWERKTREFFEN VOM 21.01.2020

Das Welcome Center TRK zu Gast bei der ASS – Aktive Selbständige Stutensee e.V.

… Das Welcome Center TechnologieRegion Karlsruhe ist ein  Service der TechnologieRegion Karlsruhe GmbH. Die Stadt Stutensee wiederum ist einer von 28 Gesellschafter dieser GmbH.
Als zentrale Anlaufstelle berät das Welcome Center internationale Fach- und Nachwuchskräfte, die in der TechnologieRegion arbeiten und leben möchten sowie regionale Unternehmen, die an internationalen Fachkräften oder Auszubildenden interessiert sind.
Den internationalen Fachkräften und deren Familienmitgliedern steht das Welcome Center
TRK bei Fragen zum Ankommen und zur Integration zur Seite – von A wie Aufenthaltstitel bis Z wie Zuhause. Durchaus auch ausländischen Menschen, die schon seit längerer Zeit in Deutschland leben und über eine berufliche Qualifikation verfügen.
Die Unternehmen der TRK – vorwiegend die kleinen und mittleren Unternehmen – werden bei der Gewinnung und Bindung internationaler Fachkräfte unterstützt.
Die Beratungen erfolgen persönlich, telefonisch oder per mail und sind alle kostenfrei.
Das Welcome Center fungiert dabei als Lotse und Schnittstelle und arbeitet eng mit vielen lokalen, regionalen und internationalen Akteuren zusammen.
Da es seinen Sitz im Technologiepark Karlsruhe hat, befindet sich das Welcome Center in unmittelbarer Nähe zu Stutensee.

Weitere Informationen unter
www.welcome.trk.de

NETZWERKTREFFEN VOM 11.12.2019

Ho ho ho… Nein so läuft die Weihnachtsfeier des Gewerbevereins aus Stutensee nicht ab. Die Aktiven Selbständigen nutzen traditionell das letzte Netzwerktreffen im Jahr für ein Austausch im weihnachtlichen Rahmen. Dieses Mal führte es die Gruppe zum Mitgliedsbetrieb von Patrck Blocher nach Weingarten. Die Teilnehmer konnten bereits im Vorfeld ein leckeres 3 Gänge Menü aussuchen. Jede/r kam auf seine/ihre kosten.

Als Ehrengast nahm Oberbürgermeisterin Frau Petra Becker an dem Treffen teil um sich ein persönliches Bild des Gewerbevereins zu machen und sich mit den Gewerbetreibenden nachhaltig auszutauschen.

Zuvor gab es aber eine eher weniger schöne Nachricht vom Moderatoren-Duo Rolf Stahl und Johannes Neureuther. Letzerer hatte sich durch diverse Umstände dazu entscheiden neue berufliche Wege zu gehen. Somit wird Johannes Neureuther auch aus dem aktiven Kreis der Aktiven Selbständigen zum Jahresende austeigen. Auch beruflich wird das Duo nicht mehr auf die bekannte Weise zusammenarbeiten.
Die Verwunderung stand den Teilnehmern ins Gesicht geschrieben. Durch eine kurze, aber emotionale Rede verabschiedete sich Johannes Neureuther bei seinem langjährigen Geschäftspartner und bedankte sich für die jahrelange und auch weiterhin bestehende Freundschaft. Auch bei den Teilnehmern bedankte er sich auch im Namen von Rolf Stahl für die jahrelange Zusammenarbeit und rief dazu auf, sich aktiv beim Gewerbeverein einzubringen. Dies sei der stützende Pfeiler für das Netzwerk und den Zusammenhalt.

Im Anschluss tauschten sich die Netzwerker angeregt aus.

NETZWERKTREFFEN VOM 12.11.2019

Am Dienstag den 12. November 2019 fand das vorletzte Netzwerktreffen in Diesem Jahr im Mehrgenerationenhaus in Blankenloch statt. Die Hausleitung Klaudia Dworschak lud zu Heringsessen mit Pellkartoffeln ein,

ein gelungener Auftakt für die Veranstaltung. Knapp 20 Interessenten kamen zusammen um sich den Hauptvortrag  vom Sachverständigenbüro JoDa anzuhören. Doch vorab begrüßte Netzwerkleiter und Vorstandsmitglied Rolf Stahl

die Runde mit freundlichen Worten und einem Dankeschön für die Anwesenheit bei kaltem und stürmischem Novemberwetter.

 

Bertram Hornung informierte als erster Vorstand der ASS über Daten und Fakten und machte auf die bevorstehenden Veranstaltungen aufmerksam, allem voran die anstehende Galaveranstaltung  der Aktiven Selbständigen Stutensee im nächsten Frühjahr.

 

Die Überleitung zum Hauptvortrag fiel Rolf Stahl nicht schwer da die Witterungsverhältnisse zu dieser Jahreszeit geradezu prädestiniert sind für Unfälle und Blechschäden. Was ist genau bei welcher Situation zu tun, sollte es zu einem Unfall kommen, erklärten

sehr detailreich und fundamentiert Jonas und Daniel vom KFZ Sachverständigenbüro JoDa. Aufmerksam verfolgten die Mitglieder und Besucher der Veranstaltung den sachkundigen Ausführungen der Vortragenden.

Es konnte auch nicht verwundern dass gerade Fragen aus den Reihen von Anwälten, Versicherer und Fuhrparkinhaber in Bezug auf Abwicklung und Prävention, kamen. Klare Antworten und Tipps aus Erfahrung und Wissen kamen von Seiten der Gutachter.

Nach dem Vortrag bedankte sich Rolf Stahl für die Ausführungen bei Jonas Petirsch und seinem Kollegen.

 

Die Positivrunde zeigte doch dann im Anschluss was hier die Mitglieder unter einander an Erfahrungen gemacht haben und das demonstriert wieder einmal wie gut eine solch starke Gemeinschaft als Gewerbeverein ist.

 

Nächstes Netzwerktreffen wird am 11. Dezember 2019 in der  Location Mineralix  Arena Weingarten stattfinden. Vereinsmitglied Patrick Blocher wird uns hier die Wahl zwischen drei Menüvariationen lassen und uns festlich und kulinarisch bei der Weihnachtsfeier bekleiden.

NETZWERKTREFFEN VOM 17.10.2019

Der SVB Abteilung Fussball berichtet über die Geschichte des Gesamtvereins, seine Aktivitäten, was er an Jugendarbeit leistet. Wofür er steht, wer sie sind, was sie vorhaben, und was schon alles erreicht wurde.

Weitere Infos: https://www.sv-blankenloch.de/

NETZWERKTREFFEN VOM 11.09.2019

Netzwerktreffen vom 11. September 2019 bei der Freiwilligen Feuerwehr Stutensee:
“Tatütata, die Feuerwehr ist da.” Das kennen wir alle noch aus unserer
Kindheit. Was aber alles dazu gehört, damit die Feuerwehr im Notfall zur Stelle sein kann, erfuhren die Aktiven Selbständigen Stutensee ASS bei ihrem Netzwerktreffen im Monat September bei der Freiwilligen Feuerwehr in Stutensee-Spöck.
Nach dem Besuch der Polizei Anfang diesen Jahres, wollten wir auch unsere Helfer in Rot besser kennen lernen und einmal hinter die Kulisssen schauen. Vor rund 40 Besuchern eröffneten das Moderationsteam Bianka Hamacher und Christopher Dierig den
Abend.
Bei erfrischenden Getränken und heißen Würstchen, übernahm Bertram Hornung, der 1.
Vorsitzende der ASS, das Wort und informierte über aktuelle Vereinsthemen, wie z.B. die Teilnahme an der diesjährigen Offerta. In den darauf folgenden Minuten hatte dann jeder Anwesende die Möglichkeit sich und sein Unternehmen in 60 Sekunden vor den anderen Mitgliedern und Gästen zu präsentieren.
Nachdem Klaus-Dieter Süß, 1. Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr, sich und sein Team ebenfalls vorgestellt hatte, startete er mit einem spannenden Vortrag über die Arbeit der Feuerwehr mit aktuellen Zahlen, Bildern und Statistiken.
Abgerundet wurde der Abend mit einer Besichtigung der Feuerwehrfahrzeuge, bei der sich auch noch einmal aufschlussreiche Gespräche entwickelten.  Bei lockerem Netzwerken ließen wir den Abend ausklingen. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle noch einmal an Herrn Süß und sein Team für den kurzweiligen und überaus interessanten Abend.

NETZWERKTREFFEN VOM 25.07.2019

Traditionell zum siebten Mal in Serie konnte Netzwerkleiter Rolf Stahl die 30 Mitglieder und Besucher zum traditionellen Grillevent im Haus Edelberg in Friedrichstal begrüßen.
Tropische Temperaturen am Eingangsbereich und ein wunderschönes und schattiges Plätzchen im hinteren Gebäudebereich mit wirklich sehr angenehmen Temperaturen
machte dieses gut besuchte Treffen zum abendlichen Genuss. Eiskalte Erfrischungsgetränke und kulinarisches aus der Küche befriedigten wohl jeden Hunger und Durst.

Nach der Begrüßung durch Rolf Stahl und unserem ersten Vorsitzenden Bertram Hornung bedankten sich alle Anwesenden mit freudigem Applaus zum einen bei der Einrichtungsleiterin
Larissa Schaffner und Renate Wüst, stellvertretend für das komplette Küchenpersonal welches mit kompletter Anwesenheit glänzte.

Rolf Stahl begrüßte neben neuen Besuchern auch unser Stadtoberhaupt OB Becker nebst Gatten, welcher als Fahrdienst von Frau Becker fungierte da unsere Oberbürgermeisterin momentan
noch auf Krücken angewiesen ist, auch hier gab es ein herzliches Dankeschön von Bertram Hornung und Rolf Stahl.

Ein angeregtes und interessantes Netzwerken fand nach der Vorstellungsrunde statt, ein rund herum gelungener Abend bei bester Laune und gesättigtem Hochgenuss, so abschließend der Grundtenor aller Anwesenden.

Jetzt kommt die Sommerpause, das nächste Netzwerktreffen findet am 11.September bei der Feuerwehr in Spöck statt, hier erhalten die Anwesenden einen beeindruckenden Einblick in die Arbeit
der Lebensretter und Hilfe in der Not mit technischem Knowhow und leidenschaftlicher Einsatzbereitschaft, wir freuen uns schon heute darauf.

NETZWERKTREFFEN VOM 25.06.2019

Begrüßt wurden die Interessierten und Mitglieder der Aktiven Selbstständigen Stutensee durch Netzwerkleiter Rolf Stahl und dem Hausherren der Volksbank Stutensee-Weingarten Vorstand Juan Baltrock.

Trotz der um diese Uhrzeit noch 35 Grad Außentemperatur fühlten sich alle im klimatisierten Konferenzraum der Volksbank wohl und mit
Erfrischungsgetränken und Fingerfood auch kulinarisch bestens versorgt, an dieser Stelle ein Dankeschön auch an die Azubis welche mit Freundlichkeit und gekonnter Servicemanier hier mit zum Erfolg der Veranstaltung beitrugen.

Nach der offiziellen Begrüßung gab der erste Vorsitzende Bertram Hornung
aktuelle News aus dem Verein zum Besten. Die 1 Minuten Vorstellung aller
Teilnehmer gilt als kategorisch im Netzwerktreffen und zu manchem bekannten Namen hatte man nun auch das Gesicht vor Augen.

Den Hauptvortrag an diesem Abend hielten Andreas Dürr und Andreas Kormann  “Thema: Marktbericht zur Wohnsituation: “Wohnen in Stutensee – eine Standortbestimmung”

Referenten:
Andreas Dürr – Seeger Wohnkonzepte
Andreas Kormann – Volksbank Stutensee-Weingarten –
beleuchtet hierzu gewerbliche Projektfinanzierung.

Ein sehr interessantes und viel diskutiertes Thema welches durch unser
Mitglied Andreas Dürr an Hand von der verfassten Proschüre und Statistiken den knapp 30 Anwesenden nahe gebracht wurde. Aus dem Blickwinkel der Volksbank brachte Andreas Kormann den Anwesenden nahe wie die Bank Immobilien sieht, diese bewertet und unter welchen Voraussetzungen hier die Volksbank finanziert. Die Zinspolitik der letzten Jahre wurde zum Thema Immobilien auch nochmals in den Fokus genommen.

Der 80 seitige Marktbericht kann bei Seeger Wohnkonzepte erhalten oder aber als PDF herunter geladen werden.

Rundum eine gelungene Veranstaltung für die knapp 30 Besucher.

Nächstes Netzwerktreffen findet am 25.Juli 2019 im Haus Edelberg in
Friedrichstal statt. Schon traditionell gibt es hier ein kulinarisches
Grillevent bevor es dann in  die Sommerpause geht.

NETZWERKTREFFEN VOM 15.05.2019

Unter freiem Himmel und mit saisonalen Vorträgen trafen sich am gestrigen Mittwoch über 40 Mitglieder der Aktiven Selbständigen Stutensee zum Netzwerktreffen im Hagebaumarkt Hornung in Friedrichstal. Der erste Vorsitzende und Hausherr, Bertram Hornung, lud zum informellen Stelldichein in den Gartencenter im Baumarkt ein. Nach kurzen interessanten Neuigkeiten des Vereins ging es gleich zur kurzen Vorstellungsrunde aller anwesenden Mitglieder. Die Sachvorträge waren aktuell dem Frühjahr gewidmet und handelten zum einen vom gesunden und satten Rasen, wie gebe ich dem Grün den richtigen Unterbau, wie sähe ich und wie pflege ich meinen Rasen, es gab dabei einiges zu beachten und unser Vereinsmitglied aus der Fachrichtung Gartenbau erklärte allen Anwesenden wie man es richtig macht und was man unbedingt beachten sollte. Der zweite Vortrag handelte vom Zaunbau im eigenen Garten, ein Mitarbeiter des Baumarktes demonstrierte an einem vorbereiteten Zaungestell wie man es Richtig macht und wie man lange Freude an seinem selbst errichteten Zaun hat, es waren rund um zwei tolle und fachorientierte Vorträge welche mit großem Interesse aller Anwesenden gelauscht und mit Fragen umrandet wurde. Natürlich gab es zum Auftakt der Saison leckeres vom Grill. Die Azubis vom Hagebaumarkt Hornung ließen es sich nehmen für die Veranstaltung zu grillen und für den Ausschank zu sorgen. Mit sehr viel Freundlichkeit und Können gab es Feines vom Grill, eine sehr gelungene Aktion von hochmotivierten Auszubildenden, ein besonderes Danke an die ganze Mannschaft nochmals an dieser Stelle. Das nächste Netzwerktreffen findet in den Räumlichkeiten der Volksbank Stutensee-Weingarten in Blankenloch am 25. Juni 2019 statt, zum Thema Wohnungsplan und Wohnungssituation in Stutensee werden hier von der Volksbank und von Andreas Dürr informative Fakten, Daten und Berichte vorgetragen, man darf gespannt sein. Text: Rolf Stahl Bilder: Rolf Stahl

NETZWERKTREFFEN VOM 11.04.2019

Das Netzwerktreffen der Aktiven Selbständigen fand in diesem Monat am
11. April im Restaurant Artemis in Blankenloch statt.

Nachdem die Moderatoren Rolf Stahl und Christopher Dierig die Eröffnung mit Begrüßung der über 20 Teilnehmer und den News des Vereines abgeschlossen hatten ging es zum Hauptteil des Abends welcher ganz unter dem Thema Frauenpower 50 stand. Eine erfahrene Rednerin und Mentorin, Frau Maren Landow-Hollstein hatte zur aktuellen halben Stunde eingeladen. Frau Maren Landow-Hollstein referierte über ein Gegenwartsthema was besonders bei Frauen mittleren Alters großes Interesse entlockte. Sich öffnen, Entscheidungen zu treffen, Wege zu ändern und sein verborgenes Potenzial abrufen. Mit großer Spannung wurde auch der Vortrag von den anwesenden Vertreter der maskulinen Gattung verfolgt.

Rund um ein informeller und geistreicher Abend, so die einhellige Meinung
aller Anwesenden.

Wir dürfen uns auf das nächste Netzwerktreffen am 15. Mai 2019 freuen, da sind wir zu Gast im Gartencenter des Hagebaumarktes in Friedrichstal. Die Themen werden Zäune und Rasen sein, hierzu auch Fachvorträge aus den Reihen des Fachpersonales, wir sind gespannt.

1. FRÜHJAHRSBRUNCH 2019

Der erste Brunch der Aktiven Selbständigen Stutensee e.V. fand am 31.03.2019 in den Räumlichkeiten des KCP in Stutensee statt. Nachdem in den vergangenen Jahren die Zahlen der Besucher an den Neujahrsempfängen zurückgingen, entschied sich die Vorstandschaft dazu, an diesem Format etwas zu ändern. Mit Erfolg, die Teilnehmerzahlen steigen und die Zeit für Gespräche mit gutem Essen bei Kaiserwetter taten ihr übriges für eine gelungene Frühlingsveranstaltung,

Vielen Dank gilt den ehrenamtlichen Helfern in der Organisation im Vorfeld, während und auch nach der Veranstaltung.

Text: Johannes Neureuther
Fotos: Rolf Stahl

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2019

Am 19.03.2019 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung im Mehrgenerationenhaus statt. Der Vorstand berichtete über das vergangene Jahr und informierte die Anwesenden Mitglieder über die aktuellen Veränderungen im Gewerbeverein. Erfreulich ist die Entwicklung der stetig steigenden Mitgliederzahlen.

Die aktiven Mitglieder sorgen für eine positive Stimmung und bringen den Gewerbeverein weiter voran. Die Attraktivität der Netzwerktreffen konnte ebenfalls gesteigert werden und sorgt für regen zulauf. Auch die neue Website wird gut angenommen. Ganz neu ist das ASS Branchenbuch, bei dem sich die Mitgliedsbetriebe individuell präsentieren können. Sie haben andere Mitgliedsbetriebe, aber auch die Bevölkerung die Möglichkeit innerhalb der ansässigen Firmen nach Produkten, Dienstleistungen oder Handwerker zu suchen.

Fotos: Rolf Stahl
Bericht: Johannes Neureuther

NETZWERKTREFFEN VOM 14.03.2019

Bei dem Netzwerktreffen im März waren die Mitglieder zu Gast bei Dr. Thomas + Partner im Gewerbegebiet in Blankenloch. Das neue im dunkeln blauleuchtende Gebäude ist sicherlich vielen schon aufgefallen. Im innern erwartet die Teilnehmer eine ansprechende und moderne Architektur in einem Null-Energie-Gebäude.

Neben der sehr leckeren Verkosten seitens des Gastgebers wurden die Teilnehmer mit einem sehr spannenden Vortrag überrascht. Das erst trockene Thema erwies sich als äußerst interessant, w

Inhaltlich ging es um folgendes:

Speziell in urbanen Ballungsräumen verschärft sich die Verkehrssituation durch Lkw, Kurier- und Lieferdienste immens. Zusätzlich zu der ohnehin schon großen Masse an PKW reihen sich nun auch immer mehr Zustellfahrzeuge ein. Inzwischen sind es so viele, dass diese bis zu 30 Prozent des Verkehrs innerhalb der Städte ausmachen – und für rund 80 Prozent des Staus sorgen. Das ist zum einen für Umwelt und Anwohner eine große Belastung, da die Transporter neben Lärm auch eine große Menge Abgase produzieren,
zum anderen leidet die Produktivität der Lieferdienste erheblich. Und es ist kein Ende in Sicht, da bis 2022 4,3 Mrd. Sendungen prognostiziert werden (3). Dadurch verschärft sich die Situation in den urbanen Gebieten weiter. Hinzu kommt, dass das Zeitfenster
einer Zustellung in der Regel so fällt, in der Empfänger nicht zu Hause anzutreffen sind – daraus resultierende Zusatzfahrten verschärfen die Situation.

Um dem urbanen Kollaps nachhaltig entgegenzutreten, ist RULS, die perfekte Lösung. RULS ist die Antwort auf die Herausforderungen der urbanen Logistik. Mit RULS erhalten Städte und Kommunen ein starkes Tool zur Stärkung der lokalen bzw. regionalen Infrastruktur und des Handels. RULS erlaubt die Einbindung unterschiedlichster Transportmittel und infrastruktureller Gegebenheiten: Ob Kurier- oder Paketdienst, Güterverkehrszentrum oder Mikro-Hub, selbst ein Taxi sowie U-und S-Bahn können aufgrund der offenen Architektur genutzt werden. Alles wird durch ein übergeordnetes System verwaltet und automatisch gesteuert.

Fotos: Johannes Neureuther
Bericht: Dr. Matthias Thomas / Johannes Neureuther

elche zu stark angeregten Diskussionen im Nachhinein führte.

NETZWERKTREFFEN VOM 20.02.2019

Das Netzwerktreffen der ASS Aktiven Selbstständigen Stutensee fand im Monat Februar im Café Seeger in Stutensee Blankenloch statt.

Nach einer kurzen Begrüßung durch unsere zwei Moderatoren an diesem Abend Johannes Neureuther und Bianka Hamacher, machte unser Vorstandsvorsitzende Bertram Hornung neben den allgemeinen News aus dem Verein besonders auf den 1. ASS Frühjahrsbrunch aufmerksam. Dieser wird am 31. März 2019 im Vereinsheim des Karnevalclubs “Die Piraten” in Stutensee Blankenloch stattfinden. Die Anmeldeunterlagen wurden bereits per Post und per E-Mail an alle Mitglieder verschickt, Anmeldungen werden noch bis zum 08.03.2019 entgegengenommen.

Als besondere Gäste durften wir an diesem Abend Herrn Polizeihauptkommissar Poth und Herrn Polizeikommissar Reeb begrüßen, die uns aus dem spannenden Alltag des Polizeiposten Stutensee/Weingarten berichteten. Neun Polizisten bieten im Stadtteil Blankenloch den insgesamt 35.000 Bürgern aus Stutensee und Weingarten eine direkte Kontaktmöglichkeit zur Polizei. Mit ca. 800 Straftaten/Jahr liegt Stutensee laut Aussage von Hr. Poth im guten Mittel der Statistik. Insbesondere die Themen Einbruchschutz, Datenschutz und Internetkriminalität waren in der offenen Fragerunde für die Anwesenden von großem Interesse.

Im Anschluss an den offiziellen Teil des Abends hatten die Mitglieder und Gäste dann noch ausreichend Gelegenheit, sich (u.a. bei einem leckeren Stück Schokotorte) auszutauschen und zu netzwerken.

Text: Bianka Hamacher Fotos: Johannes Neureuther/ Bianka Hamacher

NETZWERKTREFFEN VOM 22.01.2019

Am Dienstag den 22.Januar 2019 fand das erste Netzwerktreffen des Jahres traditionsgemäß im Bürgersaal des Rathauses in Blankenloch statt. Gut gefüllte Reihen von über 50 Teilnehmer hatten sich zur Vorstellung unserer neuen Oberbürgermeisterin Petra Becker eingefunden. Netzwerkleiter und Moderator Rolf Stahl eröffnete das Treffen in seiner bekannt lockeren Art mit den besten Wünschen für das neue Jahr und freute sich über die große Anzahl Interessenten an diesem Abend. Einige neue Gesichter in den Reihen der Aktiven Selbstständigen Stutensee konnten begrüßt werden. Stahl begrüßte OB Becker mit einleitendem Applaus welcher sich gerne jeder Besucher an diesem Abend anschloss.
Nachdem der erste Vorsitzende Bertram Hornung die News unseres Vereins zum besten gab folgte eine Kurzvorstellung jedes Besuchers so bekam so mancher Namen für OB Becker auch ein Gesicht.
Die Vorstellung von OB Becker begann im Anschluß unter großer Aufmerksamkeit. Becker kam kurz zu Ihrer beruflichen Vorgeschichte und dann auch sofort auf das Gewerbe im Klein und Mittelstand zu sprechen. Große Aufgaben stehen an, sowohl in der Wirtschaftsförderung als auch im Umgang mit den Gewerbetreibenden und derer Plattform mit der Kommunalverwaltung. Ja, Becker ließ keine Zweifel daran das der Handel, die Dienstleistung und das Handwerk ein wichtiger Punkt Ihrer Arbeit darstellt, sie wolle sich offen und transparent geben, für Anregungen und Gespräche jederzeit ein offenes Ohr haben und daß das Gewerbe für alle Bürger in Stutensee Grundpfeiler für ein wertvolles Miteinander sind. Mehr Präsenz wolle OB Becker zeigen und sich gerne den Gesprächen und Diskussionen bei den Aktiven Selbstständigen stellen. Becker unterstrich nochmals nachhaltig ihre Transparenz auch zu schwierigen Themen.
Im Anschluß stellte sich OB Becker den Fragen einiger Teilnehmer und sie gerne die Tradition für das erste Netzwerktreffen im Jahr in den Räumen des Rathauses fortsetzen möchte.
In einem angeregten Netzwerken endete schließlich der Abend und es war wiederum eine gelungene Veranstaltung der Aktiven Selbstständigen Stutensee.

Das nächste Treffen findet am 20. Februar um 19:30 Uhr im Kaffee Seeger in Blankenloch statt. Hier wird die Polizei Stutensee so manchen Einblick in ihre Arbeit geben, wir können gespannt sein.

NETZWERKTREFFEN MIT WEIHNACHTSFEIER VOM 04.12.2018

Wie jedes Jahr findet am letzten Treffen im Jahr die Netzwerk-Weihnachtsfeier der Aktiven Selbständigen in Stutensee statt. Dieses Mal waren wir zu Gast im Pell-Rich Stadion in der dortigen Gaststätte. Moderator und Netzwerkleiter Rolf Stahl informierte die Anwesenden über das vorangegangen Jahr und stellte positiv fest, dass im Schnitt 32 Mitglieder pro Treffen teilgenommen hatten. Rolf Stahl ließ nochmals die Highlights aus 2018 Revue passieren und wünschte allen Anwesenden in diesem Zusammenhang die besten Weihnachstgrüße verbunden mit einem Harmonischen übergang ins neue Jahr.

Im Anschluss trug der 1. Vorsitzende Bertram Hornung noch aktuelle Infos vor. Auch er freute sich über die positive Entwicklung der Mitgliederzahlen. Zudem hob er die Bedeutung der Netzwerktreffen, als wichtige Säule im Vereinsleben hervor.

NETZWERKTREFFEN VOM 08.11.2018

Wie mache ich mein Fahrzeug winterfest?

Unter diesem Motto stand das ASS Netzwerktreffen am 08. November 2018 im Fahrzeughaus Becker&Fretz in Friedrichstal. Peter Fretz öffnete für die rund 30 Mitglieder an diesem Abend seine Tore und hieß uns in seiner Werkstatt Herzlich Willkommen.

Nachdem uns unser Vorstandsvorsitzender Bertram Hornung mit allen wichtigen Vereins-News versorgt hatte, hatte jeder Anwesende die Möglichkeit, sich und seine Firma in der sogenannten „1-Minuten-Präsentation“ vorzustellen.

Besonders haben wir uns gefreut, an diesem Abend gleich zwei neue Mitglieder in unserem Verein begrüßen zu dürfen.

Passend zur Jahreszeit gab uns Peter Fretz dann in seinem anschaulichen Vortrag einen Einblick, wie man sein Fahrzeug fit für die kalte Jahreszeit bekommt. Besonders spannend war es dabei, zu erfahren, welche Arbeiten man durchaus selbst erledigen kann und bei welchen man doch lieber den Profi ranlassen sollte. Damit ab sofort auch sicher nichts mehr schiefgehen kann, bekam am Ende jeder Gast eine Checkliste mit allen wichtigen Infos an die Hand.

Bei leckeren Sandwiches und selbstgebackenem Kuchen gab es im Anschluss daran ausreichend Möglichkeit zu netzwerken und hinter die Werkstattkulissen zu schauen.

Vielen Dank an Peter und Jasmin Fretz und dem gesamten Team vom Fahrzeughaus Becker&Fretz für das Engagement und den überaus interessanten und kurzweiligen Abend. Der Winter kann kommen!

NETZWERKTREFFEN VOM 10.10.2018

Bargeldloses Bezahlmöglichkeiten – Online und Offline

Die Referentin Manuela Pezic´ von der CardProcess GmbH erläuterte in Ihrem Vortrag die aktuellen Möglichkeiten zur bargeldlosen Bezahlung. Dabei stellte Sie gleich zwei der neuesten Möglichkeiten der Netzwerkgruppe vor. Ein weiteres interessantes Produkt, welches Mitte Oktober veröffentlich werden soll, ist ein Easy-Online-Shop. Dieser ist direkt an die sicheren Bezahlmöglichkeiten angekoppelt und bieten den Händlern und auch den Kunden die Möglichkeit, schnell und einfach ihre Produkte zu verkaufen ohne Programmierkenntnisse zu besitzen. Das dieses Thema viele Fragen aus dem Publkum nach sich zog, war zu erwarten.

Auch die beiden Spezialisten von der Volksbank Stutensee-Weingarten eG Herr Denis Stöckle und Herr Daniel Zech, gingen näher auf die unterschiedlichen Bezahlmöglichkeiten ein. Zudem haben Kunden die Möglichkeit auch Kontaktlos über die sogennante NFC-Technolgie zu bezahlen. Auch die schnelle Ratenzahlung via easycredit mit einer Summe von bis zu 5.000 Euro sind umgehend über die neue App möglich. Somit können Kunden bei größeren Ausgaben, diese bequeme Variante wählen. Ein weiterer Punkt waren die digitalen Kreditkarten, welche mit dem Smartphone ebenfalls eine schnelle und unkomplizierte Möglichkeit für Bargeldloses bezahlen ermöglichen.

NETZWERKTREFFEN VOM 04.09.2018

Lohnt sich Werbung? Messbare Ergebnisse ermöglichen Transparenz.

Am 4.9. fand das Netzwerktreffen der Aktiven Selbständigen Stutensee e.V. in Karlsruhe statt. Bei den monatlichen Treffen tauschen sich Geschäftsleute untereinander aus und lernen sich besser kennen. Oftmals ergeben sich daraus auch gute Partnerschaften. Ein wesentlicher Bestandteil dieser Treffen ist ein Impulsvortrag von unterschiedlichen Firmen und Themen. An diesem Abend gab es einen Co-Vortrag zwischen der Film- und Fotoproduktionsfirma AufnahmeTEAM und dem Online-Markeing-Experte Sascha Schneider. Sie berichteten darüber, wie es durch unterschiedliche Techniken möglich ist Werbung messbar zu machen. Dies funktioniert in der digitalen Welt bereist hervorragend. Aber auch über Printmedien oder Anzeigen können nun diese Möglichkeiten angewendet werden. Der Filmproduzent Johannes Neureuther und der Fotograf Rolf Stahl haben sich intensiv mit diesem Thema beschäftigt um den eigenen Kunden noch mehr Transparenz in der Werbung zu bieten. Die Umsetzung erfolgte durch Online-Experte Sascha Schneider von Sins-It. Gemeinsam haben Sie das Thema umgesetzt und helfen somit Ihren Kunden die Effektivität und die Messbarkeit der Werbeinvestitionen greifbar zu machen. Weitere Informationen erhalten Sie unter: https://bit.ly/2NeSgHP

NETZWERKTREFFEN VOM 26.07.2018

Bei unserem Netzwerktreffen im Juli bekamen die Teilnehmer eine Erfrischung der etwas anderen Art. Insbesondere die Autos der Teilnehmer kamen im Waschpark & Autopflege Hardt auf ihre Kosten. Das Team rund um Inhaber Heiko Hofheinz präsentieren in drei Workshops die Beauty-Behandlungen für die Fahrzeuge. Angefangen von den unterschiedlichen Waschmöglichkeiten für die Fahrzeuge, über die schonende Reinigung mit Trockeneis bis hin zur Luxus Keramikversiegelung.
Nach den Präsentationen wurden die Teilnehmer mit frisch gegrilltem verköstigt und mit einem sagenhaften Dessert verführt. Dass die Gespräche zur Vernetzung dementsprechend angeregt verliefen muss eigentlich nicht extra erwähnt werden. Vielen Dank an dieser Stelle für diesen rundum gelungen Abend an Heiko Hofheinz.

ASS SOMMERFEST VOM 28.06.2018

Bereits zum 7. Mal durften wir zu Gast im Senioren-Zentrum Stutensee “Haus Edelberg” in Friedrichstal sein und wie in den Jahren zuvor wurden wir auch bei unserem diesjährigen Sommerfest sehr herzlich empfangen.

Ein paar dunkle Wolken begleiteten uns zu Beginn dieses hochsommerlichen Junitages. Am Ende entschieden sie sich aber doch weiterzuziehen und so konnten die 30 anwesenden Mitglieder einen herrlichen Sommerabend unter freiem Himmel mit interessanten Gesprächen, Leckerem vom Grill, vorzüglichen Salaten und erfrischenden Getränken genießen. 🍻🥃🍽☀🍷

Besonders haben wir uns gefreut, an diesem Abend vier neue Mitglieder in unserem Verein begrüßen zu dürfen. Herzlich Willkommen bei den Aktiven Selbständigen Stutensee!🎉👍🎉

Es war ein rundum gelungener Abend, an den wir sicherlich gerne zurückdenken werden. Unser ganz besonderer Dank gilt vor allem Frau Larissa Schaffner, Leiterin des Haus Edelberg, und Ihrem gesamten Team.🌸🌺🌼

NETZWERKTREFFEN VOM 29.05.2018

Am 29. Mai fand das Netzwerktreffen der Aktiven Selbständigen Stutensee e.V. im hagebaumarkt in Friedrichstal statt. Der Gastgeber Bertram Hornung, sowie Birgit Steinbach und Klaus Schmid von der Scheune 40 zauberten einen kulinarischen Grillabend mitten in der Baumarkt Pflanzenwelt. Das Wetter hatte sich ebenso auf den Abend eingestellt und die über 55 Gäste wurden von den drei Gängen des Scheune-40-Teams verwöhnt. Passend zum Thema wurden von hagebaumarkt-Mitarbeiter Andreas Mächtlinger die neueste Grillserie von den Weber-Grills vorgestellt. Die Teilnehmer bekamen somit wertvolle Tipps und Einblicke in die Welt des Grillens serviert.

Als Besonderheit des Abends wurde die Scheckübergabe an die Notfallhilfe des Deutschen Roten Kreuzes Blankenloch e.V. in Höhe von 3.700 Euro übergeben. Dies waren die Erlöse des Adventskalenders des vergangenen Jahres. Heinz Mitschele nahm die Spende dankend als DRK-Stellvertreter entgegen. Von dem Geld soll ein neues Einsatzzelt angeschafft werden, welches dringend benötigt wird.

Dank gilt auch den vielen Helfern des Abends und der Getränkespende von Bertram Hornung.

NETZWERKTREFFEN VOM 26.04.2018

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) oder “Was können Unternehmen unternehmen?”

Unter diesem Motto stand das Netzwerktreffen am 26. April 2018 im Restaurant Stin Ygeia Mas (ehem. Olivenbaum) in Stutensee Blankenloch.

Mit seinem Vortrag ist es Herrn Friedrich Schmidt, BGM-Koordinator der AOK, an diesem Abend gelungen, dieses, in Zukunft immer wichtiger werdende Thema, den über 20 anwesenden Unternehmern anschaulich und kurzweilig näher zu bringen.

Besonders deutlich wurde, dass sowohl kleinere als auch größere Unternehmen mit Maßnahmen im Bereich des BGM’s die Möglichkeit haben, auf die Gesundheit und Zufriedenheit ihrer Mitarbeiter präventiv Einfluss zu nehmen. Und das zahlt sich aus – für beide Seiten!

Für mehr Informationen, auch zu den konkreten Hilfestellungen und Angeboten, die die AOK Mittlerer Oberrhein ihren Mitgliedern aber auch Nichtmitgliedern bietet, steht Ihnen Herr Schmidt sehr gerne zur Verfügung: 0721 3711-192.

Text und Fotos: Bianka Hamacher

NETZWERKTREFFEN VOM 28.03.2018

Das Netzwerktreffen vom 28. März 2018 im Restaurant Stin Ygeia Mas (ehem. Olivenbaum) stand ganz im Zeichen der Arbeitswelt 4.0.

In einem kurzweiligen Vortrag veranschaulichte die Unternehmerin, Architektin und Mutter Bianka Hamacher wie Arbeiten im digitalen Zeitalter in ihrem Fall bereits heute funktioniert.

Schwerpunkte des Vortrages waren Flexibilität, Digitalisierung und Vernetzung.

Als unabhängige Partnerin eines deutschen Unternehmens im Bereich Beauty und Gesundheit vertreibt sie ihre Produkte u.a. online über Social Media wie Facebook und YouTube und konnte somit den anwesenden Mitgliedern und Gästen nützliche Tipps geben, wie sie auf diesem Wege ihre Kunden zu Stammkunden machen bzw. neue Kunden gewinnen können.

Besonders deutlich wurde an diesem Abend, dass das Thema “Familie UND Karriere” Dank der Digitalisierung für moderne und offene Frauen kein Widerspruch mehr sein muss.

Für mehr Informationen und Austausch steht Bianka Hamacher sehr gerne zur Verfügung:

bianka.hamacher@schoensein.biz oder unter 0179 – 781 781 4

JAHRESMITGLIEDERVERSAMMLUNG AM 13.03.2018

Wie jedes Jahr findet im März die Jahreshmitgliederversammung statt. Es wurde über die aktuellen Themen und die vergangenen Aktivitäten berichtet. Der 1. Vorsitzende Bertram Hornung erzählte ausführlich und informativ über die weiteren Projekte und lobte das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder des Vorstandes und der Arbeitsgruppen.

Das Ehrenmitglied Klaus Bowe übernahm die Entlastung des Vorstandes. Die Wahlen des Vorstandes, des Kassiers, der Kassenprüfer und auch der Schriftführerin waren wie auch im Vorjahr einstimmig und personell unverändert.

NETZWERKTREFFEN VOM 27.02.2018

Bei unserem Netzwerktreffen im Februar ging es um die neue Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO). Der Referent Marcus Grupp von Grupp-SC unterrichtete die zahlreichen Teilnehmer über die anstehenden Änderungen und gesetzlichen Vorgaben. Die vielen Fragen konnte er souverän und leicht verständlich erklären und somit Hilfestellung zur Umstellung im Mai geben.

 

Weitere Fragen können dem Referenten direkt gestellt werden: www.grupp-sc.com

Text und Bild: Johannes Neureuther

NETZWERKTREFFEN VOM 24.01.2018

Wie auch letztes Jahr wurden die Mitglieder der Aktiven Selbständigen Stutensee im Januar ins Stutenseer Rathaus eingeladen. Die erste Bürgermeisterin Sylvia Tröger lud zum Gespräch ein und informierte über aktuelle Themen aus dem Rathaus.

Zwei Themen wurden an diesem Abend angesprochen. Zum Einen wurden zwei Integrationsmanagerinnen für Flüchtlinge in Stutensee vorgestellt, welche für zwei Jahre exklusiv für die große Kreisstadt zur Verfügung stehen.
Zum Anderen wurde die aktuelle Wohnungssituation in Stutensee detailliert erläutert und vorgestellt. Fakt ist, dass die Wohnungssituation schwierig und angespannt ist. Insbesondere um das Areal rund um den Lachwald streiten sich die Gemüter. Frau Tröger erklärte anhand von Grafiken und Plänen wie die Stadt die Situation meistern will. Ein Bürgerbescheid am 18.2. soll die Meinung der Bürger in diesem Vorhaben einbeziehen.

Die Aktiven Selbständigen Stutensee e.V. raten daher allen Bürgern Stutensees an diesem Tag wählen zu gehen, denn nur so ist eine faire und relevante Meinungsbildung garantiert. (jn)

NETZWERKTREFFEN VOM 07.12.2017 (WEIHNACHTSFEIER)

Jedes Jahr wird das letzte Netzwerktreffen der ASS, genutzt das Jahr gemütlich mit den Netzwerkteilnehmern ausklingen zu lassen. Dieses Mal waren wir zu Gast in der Waldgaststätte des SVB in Stutensee-Blankenloch.

Verköstigt wurden wir mit einem leckeren 3 Gänge Menü.

Stolz verkündete Netzwerk-Leiter Rolf Stahl, dass wir es in diesem Jahr geschafft haben die Marke von 30 Teilnehmern im Schnitt zu knacken. Somit ist das Wachstum der Netzwerkgruppe kontinuierlich in den letzten Jahren sukzessive angestiegen. Dies liegt zum einen an dem großen Engagement der Netzwerkmoderatoren, aber auch an der Auswahl der Themen, der wechselnden Locations und ganz wichtig an der Qualität der Teilnehmer/innen. Der Spaß steht im Vordergrund, und das obwohl sehr viele interessante Kontakte und Konstellationen geknüpft werden konnten und können. Die Mitglieder treffen sich gerne in dieser Runde und bauen immer stärker auf das Thema “Vernetzung”, somit liegt die ASS voll im Trend.

NETZWERKTREFFEN VOM 23.11.2017

Wie kann ich meine Energiekosten senken?

Der passionierte Spezialist für die Energien Strom und Wärme Steffen Weber, Inhaber des Ingenieurbüros EnergieKONZEPTE aus Weingarten, informierte beim gut besuchten Netzwerktreffen im Cafe Seeger in Stutensee, die Gäste über Möglichkeiten im Ein- und Mehrfamilienhaus die Energiekosten für Wärme und Strom dauerhaft zu senken.

Weber empfiehlt bei Bestandsanwesen dem Eigentümer im ersten Schritt durch eine staatlich geförderte Energieberatung das Gebäude unter die Lupe nehmen zu lassen. Danach sind die effektivsten energetischen Sanierungsmaßnahmen ermittelt. Beispielweise durch den Austausch einer 20 Jahre alten Heizanlage lassen sich häufig die Heizkosten bis zu einem Viertel senken.

Auch Dämmmaßnahmen an Fassade und Dach senken die Energiekosten dauerhaft bis zur Hälfte und steigern gleichzeitig den Wert der Immobilie.
Letztlich sprach Weber noch über die eigene Photovoltaikanlage, idealerweise mit Stromspeicher, um einen stattlichen Anteil des Haushaltsstrom und ggf. Wärmestrom, selbst zu erzeugen und dauerhaft die Stromkosten zu senken.

Rentable, nachhaltige EnergieKONZEPTE – aus der Praxis für die Praxis – stießen bei den Gästen auf großes Interesse.

Weitere Infos: www.weber.energy
Text: Steffen Weber

LEISTUNGSSCHAU 2017

9. Stutenseer Leistungsschau am 23. und 24. September fand riesigen Zuspruch
Handwerk, Handel und Dienstleistung zeigten vielfältigen Querschnitt

Stutensee. „Sehen, was geht“ – unter diesem Motto stand die 9. Stutenseer Leistungsschau. Die aufwendig vorbereitete Veranstaltung wurde mit über 70 Teilnehmern gerecht. Mehr noch, sie war ein voller Erfolg. Darin waren sich die Organisatoren und Aussteller einig.

Verteilt auf das große Messezelt und das Außengelände präsentierten die teilnehmenden Gewerbetreibenden, vom örtlichen Handel angefangen, über die Gastronomie, Handwerks- und Produktionsbetriebe bis hin zu Dienstleistern, einen umfassenden und sehenswerten Querschnitt ihrer Produkt- und Leistungsvielfalt. Vor allem der Sonntag zog besonders Familien an. Im Rahmen der Leistungsschau wurde auch dieses Mal mit der Messe Vital-Aktiv-Gesund wieder ein besonderes Schwerpunktthema mit Gesundheitsvorsorge und –förderung gesetzt. Daneben nutzten auch zahlreiche Stutenseer Vereine und Organisationen die Gelegenheit, das Programm auf der Leistungsschau mitzugestalten und auf sich aufmerksam zu machen, wie z.B. der Turn- und Sportverein Blankenloch, der Turnverein Friedrichstal, das DRK, die Feuerwehr, der Heimat- und Museumsverein sowie die Tanzgarden der Piraten. Zahlreiche Sonderaktionen und Präsentationen sowie ein buntes Programm mit weiteren Attraktionen ergänzten das vielseitige Angebot.
Bereits am Samstagmorgen bei der Eröffnung der Leistungsschau stellte Bertram Hornung, Vorsitzender der Aktiven Selbständigen Stutensee, heraus, dass die Leistungsschau dazu dient, den Besuchern zu zeigen, was Stutensee in Handel, Gewerbe und Dienstleistung zu bieten hat. Deutlich wurde bei der Eröffnung die gewachsene und fruchtbare Zusammenarbeit zwischen dem Gewerbeverein, der Stadtverwaltung und dem Karnevalsclub „Die Piraten“. Oberbürgermeister Klaus Demal be-tonte in seiner Eröffnungsrede, dass zu einer lebendigen Stadt auch eine leistungsorientierte und innovative Unternehmerschaft zählt.
Neben der Leistungsschau fand der traditionelle Kerwebetrieb in den Gaststätten, in den Vereinsheimen und in der Festhalle statt. Fahrgeschäfte und Marktstände rund um die Festhalle sorgten für gute Unterhaltung.

NETZWERKTREFFEN VOM 04.09.2017

Am Dienstag fand das monatliche Netzwerktreffen der Aktiven Selbstständigen Stutensee in einer besonderen Lokation statt. Wir waren zu Gast im Hagebaumarkt Hornung in Friedrichstal. Gourmetessen vom Grill durch die Scheune 40 lockte mehr als 50 Mitglieder der ASS in den Gartencenter vom Baumarkt.
Nach der offiziellen Begrüßung durch den Netzwerkleiter Rolf Stahl folgte eine Ansprache vom Hausherren und 1.Vorsitzenden Bertram Hornung.
Danach ging es sofort los und es wurde gegrillt was das Zeug hält, selbstverständlich war auch ein Smoker im Einsatz. Klaus Schmid und Birgit Steinbach kredenzten fulminante Grillfertigkeiten. So konnte es nicht verwundern dass auch Mitglieder in den Arbeitseinsatz mit einbezogen wurden und jeder informativ und kulinarisch auf seine Kosten kam. Ein gelungener Abend ging zu Ende und man wird sicherlich noch einige Male von der Scheune 40 mit Birgit und Klaus sprechen. (rs) Fotos: AufnahmeTEAM

ASS JUBILÄUMSGALA VOM 04.03.2017

Am Samstag, den 04.03.2017 wurde in Stutensee groß gefeiert. Die Aktiven Selbständigen Stutensee e.V, kurz ASS, luden zur fulminanten Jubiläumsgala ein. Dieses Fest hatte alle Erwartungen der Gäste weit übertroffen. Das Organisationsteam der ASS lies sich nicht lumpen und bedankte sich auf eine ganz besondere Weise bei seinen Mitgliedern. Rund 170 Gäste nahmen an der Veranstaltung teil, welche restlos ausgebucht war.

Eröffnet wurde die Gala mit Grußworten vom 1. Vorsitzenden Bertram Hornung, sowie dem Oberbürgermeister der Stadt Stutensee Klaus Demal. Die Organisationsleitung übernahm für die Gala Ute Winkler. Nach einem erfrischenden Sektempfang nahmen die Gäste ihre Plätze an den feierlich geschmückten Tischen ein. Kurz darauf wurde von Ute Winkler das Stationenbuffet einzeln vorgestellt. Es gab eritreische Küche, deutsche Küche, italienische Küche, amerikanische Küche sowie spanische Küche. Ein Trio spielte dazu Dinner Musik. Nach dem Hauptgang folgte eine weitere Überraschung für die Gäste. Alle Gäste wurden ins Freie gebeten um sich dort eine spektakuläre Helicopter-Flugshow mit Feuerwerk anzusehen. Doch auch anschließend folgte das nächste Highlight mit einer zeremoniellen Darbietung des Dessertbuffets und eines großen Jubiläumskuchens. Passend dazu spielte die große Big Band, welche den restlichen Abend mit tollen Klängen versüßte. Das Tanzparkett eröffnete Christopher Dierig mit seiner Partnerin. Viele Gäste folgten diesem Beispiel.Der Abend wurde genutzt für viele interessante Gespräche, gutem Essen, Spaß und einem Genuss für den Magen, die Ohren und die Augen. Das mitternächtliche Käsebuffet rundete den Abend ab.

Der Vorstand der ASS möchte sich bei folgenden Personen, Sponsoren und Mitgliedsbetrieben recht herzlich bedanken: Baustoff Fachhandel Hornung, Lid´s Catering und Party Team Stutensee, Partyservice Stutensee, Walter Kischka, Schuh´s Restaurant, Pizzeria Riviera Blankenloch, Valentinas Eisdiele Linkenheim, Bäckerei Seeger, Birgits Heißmangel, Bio Bündel, FachWerk Blumen, Fotostudio Rolf Stahl, Jodane Filmproduktion, Sandra Effenberger, Tagesmutter Tanja Pfeiffer, Garten- und Landschaftspflege Susanne Mohrhardt, Volksbank Stutensee-Weingarten. (jn)
Fotos: Aufnahme-TEAM